Logo


ESR

Wir arbeiten gemeinsam in dem Bestreben, unseren Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Bildung zu ermöglichen, sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen, indem wir jedem Kind den Freiraum und die Anregungen bieten, seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und zu optimieren.

ESR

Nur in einem gesunden Lernumfeld, in dem sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen, können Schülerinnen und Schüler nachhaltig und individuell gefördert und gefordert werden.
Nachhaltige Förderung bedeutet für die Jugendlichen die Erfahrung, Verantwortung für das eigene Handeln ebenso wie für die Gestaltung ihrer Zukunft und unserer gemeinsamen Welt zu übernehmen.

ESR

Die Erziehung hin zu Reflexion und einem Handeln, das einer perspektivischen Entwicklung Rechnung trägt, hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, ihr schulisches Umfeld im Sinne der Nachhaltigkeit mit zu gestalten.

Aktuelles

Bundesverdienstkreuz am Bande

Ein ganz besonderer Mensch

Für seine außerordentliche Lebensleistung erhielt unser Kollege Carl-Wilhelm Bienefeld am 14. Februar 2019 in Düsseldorf das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Die Laudatoren, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Georg Bubolz, hoben sein Wirken als „Religionslehrer aus ganzem Herzen“ hervor, der stets darauf achtete, nicht nur religiöse Inhalte zu vermitteln, sondern auch deren Werte überzeugend vorzuleben.

Seit 1977 als Religionslehrer tätig war es ihm immer ein zentrales Anliegen, „Gerechtigkeit und Liebe“ als Leitideen des Christentums in praktisches Tun umzusetzen.

Angesichts der Not in verschiedenen Ländern der Welt engagierte sich Herr Bienefeld und schaffte es auch, viele seiner Schülerinnen und Schüler zu ebensolchem humanitären Engagement zu überzeugen:

So führte er z. B. mit ihnen – während der Lebensmittelkrise in Polen im Jahr 1980 – samstags Lebensmittelsammlungen in Neuss durch, um die Hilfsgüter dann mit Unterstützung der Malteser nach Polen zu bringen.

Im Jahr 1984 stieß er die Schul-Hilfe für Soweto/Südafrika an. Dafür sammelte und verkaufte er mit seinen Mitstreitern mehrfach im Neusser Stadtteil Rosellen Altpapier. Der Erlös unterstützte in Soweto den Bau einer Grundschule.

Im Jahr 1992 fuhr Herr Bienefeld mit Schülerinnen und Schülern mehrfach nach Pskov/Russland, um in Form von dorthin mitgebrachten, gesammelten Lebensmitteln, Rollstühlen und medizinischen Geräten Hilfe zu leisten.

Seit 2005 engagiert sich unser Kollege unter dem Motto „LEBENSzeichenAfrika“ in dem von ihm gegründeten gleichnamigen gemeinnützigen Verein, dessen Ziel es ist, Bildungsprojekte vornehmlich für Waisenkinder in Uganda und Südafrika zu unterstützen.

Seine Auszeichnung erhielt Carl-Wilhelm Bienefeld somit für seinen außerordentlichen Einsatz eigener Ressourcen und sein überragendes ehrenamtliches Engagement.

Wir gratulieren unserem Kollegen von Herzen!

© Frank Wagner 2019

<< zurück zur Übersicht

Kontakt

Städt. Gesamtschule Kaarst-Büttgen 

Hubertusstraße 22 - 24

41564 Kaarst

Tel.: 02131 - 20 27 512
 
Fax: 02131 - 20 27 513
 
E-Mail: gesamtschule@kaarst.de

Sprechzeiten

Mo-Do:  8.00 - 15.30 Uhr
Fr:  8.00 - 13.30 Uhr



Diese Seite drucken
Diese Seite Weiterempfehlen

Bilder der Woche


Bild der Woche

Engagement

 

SoKo

 

SoKo

Fit durch die Schule

Check In

proDaZ

 

 

Ein Schließfach mieten

Mietra

 

Essensbestellung

Mietra