Logo


ESR

Wir arbeiten gemeinsam in dem Bestreben, unseren Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Bildung zu ermöglichen, sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen, indem wir jedem Kind den Freiraum und die Anregungen bieten, seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und zu optimieren.

ESR

Nur in einem gesunden Lernumfeld, in dem sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen, können Schülerinnen und Schüler nachhaltig und individuell gefördert und gefordert werden.
Nachhaltige Förderung bedeutet für die Jugendlichen die Erfahrung, Verantwortung für das eigene Handeln ebenso wie für die Gestaltung ihrer Zukunft und unserer gemeinsamen Welt zu übernehmen.

ESR

Die Erziehung hin zu Reflexion und einem Handeln, das einer perspektivischen Entwicklung Rechnung trägt, hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, ihr schulisches Umfeld im Sinne der Nachhaltigkeit mit zu gestalten.

Aktuelles

Vorlesewettbewerb

Ein Vater fiebert mit

„Papa, ich habe den Lesewettbewerb gewonnen!“ – „Schön … den von deiner Klasse?“ – „Nein, von der ganzen Schule!“

Unglaublich, vom wem hat er das? Von mir jedenfalls nicht, denn Bücher lesen ist nicht mein Ding und das meiner Kinder bisher auch nicht. Und nun plötzlich gewinnt mein jüngster Sohn Raphael einen Lesewettbewerb innerhalb der Klasse und dann denkt man, das war’s jetzt. Doch sprachlos bin ich nach der Nachricht: Mein Sohn ist Sieger beim Schulwettbewerb. Das Glücksgefühl weicht schnell, denn mir wird bewusst, es wird anspruchsvoller, es geht zum Kreiswettbewerb nach Neuss.

Die schulinternen Lesewettbewerbe verfolgte ich noch ganz relaxt, doch nun finde ich mich in der Trainerrolle wieder. Regelmäßig liest Raphael vor der ganzen Familie vor. Dabei versuchen wir mit allerlei Störgeräuschen einen ganzen Saal Zuhörer zu imitieren. Am 17. Februar 2020 stehen Raphael und ich zusammen mit 29 Schülerinnen und Schülern und deren Eltern in der Eingangshalle der Stadtbibliothek Neuss. Nach der Begrüßung und Aufteilung auf zwei Säle wird es ernst.

Die Eltern geben ihren Kindern die letzten Tipps. In der ersten Vorleserunde stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr selbst ausgesuchtes Buch vor und lesen ihre Lieblingsstelle. So unterschiedlich die Kinder Ihre Geschichten zum Ausdruck bringen, so schwierig ist es, für sich eine objektive Bewertung vorzunehmen. Den eigenen Sohn in eine Rangfolge einsortieren, das muss ich nicht, denn ich gehöre nicht zur Jury und darf parteiisch sein!

Im zweiten Durchgang liegt der Schwierigkeitsgrad viel höher. Mit einem völlig fremden Buch zeigen sich bei den Leseprofis doch größere Unterschiede in Textsicherheit und Ausdruck. Raphael macht das wirklich gut – was mit Sicherheit jedes Elternteil von seinem Kind behauptet – aber mir ist schon klar: Da gibt es ein paar bessere Kandidaten und vor allem Kandidatinnen. So sind wir zwei am Ende nicht in Siegerlaune, aber stolz dabei gewesen zu sein.

© Joachim Stieger 2020

<< zurück zur Übersicht

Kontakt

Städt. Gesamtschule Kaarst-Büttgen 

Hubertusstraße 22 - 24

41564 Kaarst

Tel.: 02131 - 20 27 512
 
Fax: 02131 - 20 27 513
 
E-Mail: gesamtschule@kaarst.de

Sprechzeiten

Mo-Do:  8.00 - 15.30 Uhr
Fr:  8.00 - 13.30 Uhr



Diese Seite drucken
Diese Seite Weiterempfehlen

Bilder der Woche


Bild der Woche

Engagement

 

SoKo

 

SoKo

Aktion Tagwerk

Fit durch die Schule

Check In

 

Unsere Schülerzeitschrift VIELSEITIG im Katalog der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf

Partnerschule der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

proDaZ

 

 

Ein Schließfach mieten

Mietra

 

Essensbestellung

 

Schulbekleidung