Logo


ESR

Wir arbeiten gemeinsam in dem Bestreben, unseren Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Bildung zu ermöglichen, sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen, indem wir jedem Kind den Freiraum und die Anregungen bieten, seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und zu optimieren.

ESR

Nur in einem gesunden Lernumfeld, in dem sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen, können Schülerinnen und Schüler nachhaltig und individuell gefördert und gefordert werden.
Nachhaltige Förderung bedeutet für die Jugendlichen die Erfahrung, Verantwortung für das eigene Handeln ebenso wie für die Gestaltung ihrer Zukunft und unserer gemeinsamen Welt zu übernehmen.

ESR

Die Erziehung hin zu Reflexion und einem Handeln, das einer perspektivischen Entwicklung Rechnung trägt, hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, ihr schulisches Umfeld im Sinne der Nachhaltigkeit mit zu gestalten.

Aktuelles

Wir wollen in unserer Heimat unsere älteren Mitmenschen heilen

17 Ziele für Nachhaltigkeit17 Ziele für Nachhaltigkeit

Schülerinnen und Schüler unserer Gesamtschule sind eingeladen, mit Spaziergängen und Musik Freude in das Leben von Senioren im Altenheim zu bringen

 

„Ohne die vielen Frauen und Männer, die in Deutschland ein Ehrenamt ausüben, wäre unser Land um vieles ärmer und unser Gemeinwesen so nicht denkbar.“ (Helmut Kohl)

Unsere Schule und das Altenheim St. Aldegundis in unserer Nachbarschaft haben vereinbart, Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, die ehrenamtlich mit kleineren Aktionen das Leben älterer Menschen gerade in diesen schweren Zeiten zu verbessern.

Erste Ideen konnten formuliert werden und werden jetzt an bereitwillige Schülerinnen und Schüler herangetragen.

  • Musikalische Unterhaltung

Gerade in den Adventswochen, in der Vorweihnachtszeit können wir ältere Menschen mit unserer Musik ein Stück heilen, ein Licht in die Welt der Menschen bringen, die auf unsere Bereitschaft warten.

Wer Interesse hat, seine musikalischen Fähigkeiten im Aldegundis Haus vorzutragen, ist eingeladen mitzumachen.

  • Ältere Menschen begleiten

Die Arbeitsbelastung der Pflegerinnen und Pfleger ist groß, manchmal kaum zu schaffen. Auf der anderen Seite möchten insbesondere an einen Rollstuhl gebundene Senioren gerne einen  Friedhofsbesuch machen, oder ein Café aufsuchen…

Zu zweit ist das leicht zu schaffen: ein kleines Engagement mit viel Freude für die Bewohner des Altenheims.

Wer zu diesen beiden Aktionen Fragen hat, melde sich bitte bei unserem Religionslehrer, Herrn Bienefeld.

© Karl-Wilhelm Bienefeld, Frank Wagner

<< zurück zur Übersicht

Jahresterminplan

Termine

Kontakt

Städt. Gesamtschule Kaarst-Büttgen 

Hubertusstraße 22 - 24

41564 Kaarst

Tel.: 02131 - 20 27 512
 
Fax: 02131 - 20 27 513
 
E-Mail: gesamtschule@kaarst.de

 

Sprechzeiten

Mo-Do:  8.00 - 15.30 Uhr
Fr:  8.00 - 13.30 Uhr



Diese Seite drucken
Diese Seite Weiterempfehlen

Bilder der Woche


Bild der Woche

Engagement

SoKo

 

SoKo

Aktion Tagwerk

Fit durch die Schule

Check In

 

Unsere Schülerzeitschrift VIELSEITIG im Katalog der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf

Partnerschule der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

proDaZ

 

 

Ein Schließfach mieten

Mietra

 

Essensbestellung

 

Schulbekleidung