LATEINISCH

Carpe diemerrare humanum estin vino veritas – Alles Latein! Aber nicht nur in Sprichwörtern, sondern auch im Alltag verwenden wir zahllose Wörter lateinischen Ursprungs. Denn Latein ist die Muttersprache Europas, aus der die romanischen Sprachen entstanden sind. Dadurch hilft Latein nicht nur beim Verständnis von Fachbegriffen und wissenschaftlichen Texten, sondern auch beim Restaurantbesuch in Madrid.

Auch kulturell schlagen wir im Unterricht immer wieder die Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart. So lernen wir die Mythen von Herkules, Orpheus und Sisyphus kennen, diskutieren mit dem Philosophen Seneca die Sinnfragen menschlicher Existenz und vergleichen den römischen Alltag mit dem Hier und Jetzt.

Aber es gibt noch mehr gute Gründe für Latein: Es bietet wie kein anderes Fach Möglichkeiten zur Sprachbildung. Durch das Übersetzen werden Schlüsselqualifikationen wie aufmerksames Lesen, Analysieren, kluges Kombinieren, Sprachgefühl und Ausdrucksvermögen im Deutschen erworben.

Aktuell wird Latein an unserer Schule von den folgenden Lehrer*innen unterrichtet:

  • Frau Braun
  • Frau Corsten
  • Frau Diegeler
  • Frau Feldhaus
  • Frau Gietzen
  • Herr Wagner

© Juliane Feldhaus, Frank Wagner 2021

LATEIN-PROJEKT

Video: Die Varus-Schlacht ▶️

Video: © Elina Johanna Pilz (9d) 2021