Logo


ESR

Wir arbeiten gemeinsam in dem Bestreben, unseren Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Bildung zu ermöglichen, sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen, indem wir jedem Kind den Freiraum und die Anregungen bieten, seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und zu optimieren.

ESR

Nur in einem gesunden Lernumfeld, in dem sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen, können Schülerinnen und Schüler nachhaltig und individuell gefördert und gefordert werden.
Nachhaltige Förderung bedeutet für die Jugendlichen die Erfahrung, Verantwortung für das eigene Handeln ebenso wie für die Gestaltung ihrer Zukunft und unserer gemeinsamen Welt zu übernehmen.

ESR

Die Erziehung hin zu Reflexion und einem Handeln, das einer perspektivischen Entwicklung Rechnung trägt, hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, ihr schulisches Umfeld im Sinne der Nachhaltigkeit mit zu gestalten.

LRS? Für uns kein Problem!

Schüler:innen mit einer Leseschwäche, einer Rechtschreibschwäche oder beidem – kurz auch LRS genannt – sollen nicht benachteiligt werden. Bei uns wird’s möglich!

Denn unsere Schule nimmt sich für die Kinder mit Förderbedarf Zeit. In einem speziellen Förderprogramm trainieren dazu ausgebildete Lehrkräfte mit den LRS-Kindern regelmäßig die fünf Teilbereiche: das Hörverstehen, das Leseverstehen, die Grammatik, der Satzbau und der Wortschatz. Zusätzlich bietet unsere Schule das Lesepartner-Programm und die Arbeit in unserem Lernbüro an.

LRS wird meist schon in der Grundschule erkannt. In unserer Schule wird dann zu Beginn des 5. Schuljahres der Duisburger Sprachstands-Test durchgeführt. Der Test ermöglicht, den Sprachstand sowie die Rechtschreibleistung genau zu ermitteln und ggf. den Förderbedarf zu erkennen.

Der Test erstreckt sich über einen Zeitraum von 90 Minuten und besteht aus den oben genannten fünf Teilbereichen.

Ergibt sich bei der Auswertung, dass Schüler:innen eine Lese- oder Rechtschreibschwäche haben, werden weitere detaillierte Testungen durchgeführt, um die genaue Schwäche zu erkennen. Danach wird entschieden, welche Art von Nachteilsausgleich gewährt wird. Das kann bedeuten, dass bei diesen Schüler:innen in Klassenarbeiten bzw. Klausuren die Rechtschreibung nicht gewertet wird und sie evtl. sogar mehr Zeit bekommen.

Durch die oben erwähnte Testung, den eventuell gewährten Nachteilsausgleich und die LRS-Förderung können wir uns hier an unserer GKB gut aufgehoben fühlen.

GKB – good vibes at school.

© Max Drücker (10d), René Baldus, Frank Wagner

Kontakt

Städt. Gesamtschule Kaarst-Büttgen 

Hubertusstraße 22 - 24

41564 Kaarst

Tel.: 02131 - 20 27 512
 
Fax: 02131 - 20 27 513
 
E-Mail: gesamtschule@kaarst.de

 

Sprechzeiten

Mo-Do:  8.00 - 15.30 Uhr
Fr:  8.00 - 13.30 Uhr



Diese Seite drucken
Diese Seite Weiterempfehlen

Bilder der Woche


Bild der Woche

Engagement

SoKo

 

SoKo

Aktion Tagwerk

Fit durch die Schule

Check In

 

Unsere Schülerzeitschrift VIELSEITIG im Katalog der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf

Partnerschule der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

proDaZ

 

 

Ein Schließfach mieten

Mietra

 

Essensbestellung

 

Schulbekleidung